News — 7′ Lesedauer

Wir singen die aktuelle Schweizer Nationalhymne – DIE DIE BE live am 1.8. im Sedel

News — 7′ Lesedauer

Wir singen die aktuelle Schweizer Nationalhymne – DIE DIE BE live am 1.8. im Sedel

Wir feiern den Nationalismus. Alle, die mich kennen, wissen, wie ich mich immer aufregte und meinen gebildeten Freunden zu erklären versuchte, dass internationaler Fussball den Nationalismus konserviert und feiert. Die EM gibts dieses Jahr nicht. Und trotzdem: die Nationen werden gefeiert wie noch nie zuvor. So, wie Konzerte vermisst werden wie noch nie zuvor. Die Nation mit den wenigsten Toten gewinnt. Was gewinnt sie?

Narrative vermischen sich in Windeseile und erinnern an vergangene Zeiten. Das Radio SRF verlautete, aus sozialen Gründen nur nationale Musik abzuspielen – um den hiesigen Künstlern zu helfen. Aus sozialen Gründen nationalistisch handeln? Hatten wir das nicht schon mal? Alle «linken» Kultur-Rezipienten fanden das schön. Die hiesige Kultur muss unterstützt werden! Alles klar.

Für die Unterstützung der hiesigen Kultur ist nun auch Suisseculture eingesprungen, darüber haben wir uns sehr gefreut und uns natürlich gemeldet. Nun wird mein Gesuch im Gegensatz zu dem meiner Arbeitskollegin ohne Gründe abgelehnt und ich kann auch keinen Rekurs einlegen, geschweige denn eine Begründung erfragen. Vielleicht wurde ich abgelehnt, weil ich den sozialen Nationalismus bemerkt habe und hinterfrage..? Oder ist es doch mein Name – ich spüre es immer wieder – Namen spielen eben doch eine grosse Rolle.

Links und gebildet zu sein war in den letzten Jahren eine Art Hype. Besuche krasser Demos und so, Undercuts und ewige Diskussionen zum billigen Bier. Was ist davon hängen geblieben? Das Schlürfen feiner Cüpli an den Parteitreffen? Manchmal kommts mir so vor als wärs knapp die Vorstellung, dass Rechte andere Frisuren haben und sich anders kleiden und dass Blocher an allem Schuld ist. Weiter nichts.

Naja.

Morgen ist eine weitere Feier des Nationalismus. Also haben wir unsere Hymne tagesaktuell angepasst.

Zusätzlich spielen wir morgen, dem 1. August als DIE DIE BE im Sedel und führen die neue Hymne zum ersten mal live auf. Komm zu uns, höre sie live und sing gleich mit! Hier der Text:

Schweizer Nationalhymne (Fortsetzung von Zom Schnüütze i Chäller: https://youtu.be/0eCxiBXPtyk)

Trittst mit Maskenkopf daher,
Seh ich dich im Wirtschaftsmeer
Dich, du Hocherhabener, Herrlicher!
Wenn der Pharmafirn sich rötet,
Betet, freie Schweizer, betet!
Eure fromme Seele ahnt
Eure fromme Seele ahnt
Gott im hehren Disneyland
Gott, den Herrn, im hehren Vaterland.

Kommst ohne Maske daher,
Find’ich dich im Virenheer
Dich, du Menschenfeindlicher, Asozialer!
In des Spitales lichten Räumen
Kann ich vom ewigen Leben träumen!
Denn die kranke Seele ahnt
Denn die verfressne Seele ahnt
Angst im hehren Virenland,
Angst, den Herrn, im hehren Vaterland.

Ziehst im Social Net daher
Such’ich dich im Datenmeer
Dich, du naivster, Gläsrigster!
Aus dem 0 und 1 Gebilde
Tritt deine Schwäche klar und milde,
Und die wilde Seele ahnt
Nur die wilde Seele ahnt
Geld im hehren Cyberland,
Geld, den Herrn, im hehren Vaterland.

Fährst in wilder Furcht daher,
Wärst du selbst dir Hort und Wehr
Du, fremdbemächtigt Waltender, Versklavter!
In Gewitternacht und Grauen
Lasst den Medien kindlich vertrauen!
Ja, die blinde Seele ahnt,
Ja, die verwirte Seele ahnt,
Angst im hehren Lebensland,
Verlockt den Menschen unverwandt

Weitere Eckpunkte:
– SEWN Solo Crowdfunding-Kampagne: https://wemakeit.com/projects/sewn-solo-ep
– die von DIE DIE BE ist gescheitert
– wir vermieten die Zentrale (Mail an lili@diediebe.ch)
– Gratis Song aufnehmen bei uns (Mail an lili@diediebe.ch)
– und die grössten Neuigkeiten verraten wir bald auch an dieser Stelle

Erhalte unsere Neuigkeiten

Wir behandeln deine Daten so, wie wir es in unserer Datenschutzerklärung vermerken.